Spendensammeln der Münchner Rikschafahrer

Am 25. Oktober 2013 war es soweit. Das erste Spendensammeln der Münchner Rikschafahrer fand statt und beendete auf diese Weise offiziell die Rikscha-Saison.

Bei blau-weißem Himmel und wohligen Temperaturen traten zahlreiche von 13:00 bis 17:00 Uhr kräftig in die Pedalen. Ihre Fahrteinnahmen reichten sie an die Münchner Tafel e.V. weiter, die wöchentlich mehr als 18.000 Bedürftige in der Stadt mit Lebensmitteln unterstützt. Oftmals ohne zu zögern bestiegen die Münchner und Touristen die bereitstehenden Dreiradl, um großzügig zu spenden. Zahlreiche hatten aus der Presse von der Aktion erfahren und waren deswegen an den Marienplatz gekommen. Gekleidet mit feschen weiss-blauen Schürzen der Münchner Tafel e.V. waren die Fahrer so fast durchgehend unterwegs, sei es für eine kleine Strecke oder eine große Stadtrundfahrt, für welche die spendenfreudigen Fahrgäste tiefer als sonst in die Tasche griffen. Als kleines Dankeschön “für’s Aufrunden” gab’s von der Hofpfisterei gestiftete Brotpakerl für die Gäste. Insgesamt übertraf das erste Münchner Spendenradeln alle Erwartungen und brachte am Ende stolze € 2.617,50 ein.

Die Münchner Rikschafahrer bedanken sich bei der Stadt München für die spontane Unterstützung und allen Spendern gilt ein besonders herzliches „Vergelts Gott!“

http://www.muenchner-tafel.de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.